Istanbul, Teil 1

Istanbul, Teil 1

Istanbul, Teil 1

Heute möchte ich Ihnen meine absolute Lieblingsstadt vorstellen: Istanbul! Sie ist mehr als eine Reise wert. Als einzige Stadt der Welt liegt sie auf zwei Kontinenten. Eine Stadt, die es versteht, verschiedene Kulturen zu vereinen. Überall gibt es traditionelle Leckereien, wie Baklava oder Simit und vieles mehr. Es gibt so viel zu entdecken und probieren! Um all diese Köstlichkeiten auch bequem erreichen zu können, empfehle ich Ihnen den Kauf der Istanbulkarte. Hierbei handelt es sich um eine elektronische Fahrkarte, mit der Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können. Die Karte ist wiederaufladbar und an Flughäfen, Bahnhöfen, Schiffsanlegestellen, sowie an fast jedem Kiosk erhältlich. In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen meine persönlichen Highlights vorstellen.

Tag 1: Topkapi-Palast – Schwelgen in der Vergangenheit
Um sich das frühere Zentrum des Osmanischen Reiches in seiner ganzen Pracht vorstellen zu können, sollten Sie unbedingt den Topkapi Palast besichtigen. Der Palast strahlt nur so vor Luxus und den wunderschönen Ornamenten. Nehmen Sie sich die Zeit und genießen Sie den fantastischen Ausblick auf die Stadt. Besonders schön ist der Blick zum Sonnenaufgang!

Tag 2: Sultan-Ahmed-Moschee (blaue Moschee) & Ayasofya (Hagia Sophia)
In der Nähe des Topkapi Palastes sollten Sie unbedingt auch die Sultan-Ahmed-Moschee besichtigen. Erbaut wurde sie im 17. Jahrhundert und da sie immer noch in Betrieb ist, ist der Eintritt kostenlos. Das fantastische Farbenspiel der bunten Fenster beeindruckt mich immer wieder aufs Neue. Die Ayasofya, die im sechsten Jahrhundert als eine byzantinische Kirche gebaut und später zu einer Moschee umgewandelt wurde, ist inzwischen ein Museum. Hier ist der Eintritt kostenpflichtig. Beide Gebäude, die gegenüber voneinander liegen, sind einfach umwerfend! Zum Verweilen lädt die wunderschöne Gartenanlage mit Brunnen ein. Genießen Sie das quirlige Treiben rund um diese Gebäude und spüren Sie den Kontrast zwischen längst vergangenen und modernen Zeiten.

Tag 3: Cisterna Basilica (auf Türkisch: Yerebatan Sarnıcı) „Versunkener Palast“
Äußerlich unscheinbar und direkt gegenüber der Ayasofya liegt die Cisterna Basilica, die im sechsten Jahrhundert erbaut wurde und dann lange in Vergessenheit geraten ist. Inzwischen ist sie aber eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Tauchen Sie ein, in die Tiefe der Stadt und besichtigen Sie den früheren Wasserspeicher. Bereits zwei James Bond Filme wurden hier gedreht. Ein absolutes Highlight: Eine auf dem Kopf stehende Medusa-Statue! Lassen Sie sich diesen Zauber nicht entgehen. In der heißen Jahreszeit können Sie sich hier übrigens prima abkühlen.

--

Unsere Reise durch Istanbul geht weiter. Im nächsten Beitrag berauschen wir unsere Sinne auf dem großen Gewürzbasar, fahren nach Kadıköy und shoppen im Anschluss auf der Istiklal Caddesi! Folgen Sie dem Maburia Reiseblog und erleben Sie entfernte Orte hautnah.

Bis bald und träumen nicht vergessen!